Unser Verein

Unser Verein

1964 ließen sich die ersten Pächter auf unserem Grundstück nieder. Ihre Zahl stieg im Laufe der Jahre kontinuierlich an. 1980 pflanzten bereits 29 Einzelpächter Obst, Gemüse und Blumen auf ihren Parzellen. Gemeinsam statteten sie das Gelände mit Elektro- und Wasseranlagen aus. Alles Marke Eigenbau und selbst finanziert.

Die deutsche Einheit im Jahre 1990 bildete eine wichtige Zäsur in der Geschichte der Anlage. Auf Empfehlung des damaligen Verbands der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter in Potsdam beschlossen wir, das weitere Zusammenleben auf dem Gelände in Form eines eingetragenen Vereins zu organisieren. Miteinander erarbeiteten wir eine für alle verbindliche Satzung. Am 07. Juli 1990 gründeten wir den Verein. Zwei Tage vor der Wiedervereinigung ließen wir ihn nach altem DDR-Vereinsrecht registrieren. Am 08. Dezember 1990 trafen wir uns zum ersten Mal nach bundesdeutschem Recht. Nun galt das Bundeskleingartengesetz auch auf unserem Gelände.

Einige der Gründungsmitglieder sind immer noch dabei. Bis heute. Gartenfreund Rainer Lüdicke ist seit jenen turbulenten Tagen 1990 Erster Vorsitzender des Vereins. Naturgemäß haben seit damals viele Nutzerwechsel stattgefunden. Die Anzahl der Parzellen beträgt inzwischen 31.

Der Verein nutzt eine Fläche von gut 14.000 Quadratmetern. Die durchschnittliche Größe eines Gartens beträgt knapp 400 Quadratmeter. Die von uns genutzten Flurstücke sind im vorläufigen Flächennutzungsplan der Stadt Potsdam verzeichnet. In dem von der Stadtverordnetenversammlung Potsdam beschlossenen und bis heute gültigen Bebauungsplan Nr. 60 sind sie als Grünland und Dauerkleingärten ausgewiesen. Es ist davon auszugehen, dass sich in absehbarer Zeit an diesem Status nichts ändert.

Der Zusammenhalt im Verein ist uns sehr wichtig. Seit dem Jahr 2000 feiern wir deshalb jedes Jahr im Sommer ein gemeinsames Vereins- und Gartenfest. Alle Mitglieder beteiligen sich daran. Sie helfen mit bei der Organisation, gestalten das Fest mit eigenen Ideen oder liefern einfach einen kleinen Beitrag zum Buffet.

Überhaupt spielen die Eigenleistungen unserer Mitglieder eine große Rolle für das Vereinsleben. In regelmäßigen Arbeitseinsätzen pflegen und erhalten sie die verschiedenen Gemeinschaftsflächen. Auch unser Vereinsgerätehaus, das wir 2009 einweihen konnten, gäbe es nicht ohne die vielen helfenden Hände unserer Vereinsmitglieder.